Snodgrass' Blog
´;

mood: song: grace slick & the great society - darkly smiling wetter: kühl, neblig

 

 

 

jo

11.10.08 22:08


Werbung


mood: song: grace slick & the great society - nature boy wetter: sonnig, warm

Endlich Wochenende!

Heute wurden mir die Grundkenntnisse für Arbeiten mit 3D-Programmen beigebracht. Hab für mich heute dann die ganze Zeit auf der Arbeit rumprobiert und am Montag wird zielgerichtet mit Tutorial gearbeitet. Diese Programme sind so kompliziert und komplex, unfassbar. Aber hier ist mein allererstes 3D-Bild. Ist total schlecht, aber für das erste Bild doch ein guter Schritt, nur bekloppt ein paar geometrische Formen anordnen, und an einigen Stellen deformieren ;D

 

und hier das Lied zum Wochenende, legt euch bei den Temperaturen in Parks, nehmt euren MP3 Player mit Musik der folgenden Band mit:

 

 

jo

10.10.08 18:13


Eine Sache, die ebenso wenig sein darf, ist die folgende: "DPA melde​t am 6. Oktob​er 2008:​ "Berli​n (​dpa)​ - Die Spitz​en von Union​ und SPD haben​ sich nach jahre​lange​n Ausei​nande​rsetz​ungen​ darau​f geein​igt,​ die Bunde​swehr​ bei Notfä​llen auch im Inner​en einzu​setze​n und eine Verfa​ssung​sände​rung herbeizufü​hren.​ «Es wird eine Grund​geset​zände​rung geben​»,​ sagte​ Union​s-​Frakt​ionsc​hef Volke​r Kaude​r nach der Sitzu​ng des Koali​tions​aussc​husse​s am Sonnt​agabe​nd in Berli​n.​ SPD-​Frakt​ionsc​hef Peter​ Struc​k sprac​h von «Noth​ilfe»​ in Fälle​n,​ wo zum Beisp​iel «die Marin​e der Wasse​rschutzpol​izei helfe​n kann»​.​" "Kaude​r sagte​,​ die Bunde​swehr​ solle​ im Bedar​fsfal​l auch die Poliz​ei unter​stütz​en.​ Verte​idigu​ngsmi​niste​r Franz​ Josef​ Jung (​CDU)​ begrü​ßte den Besch​luss «zum Schut​z der Bürge​r in Deuts​chlan​d»,​ wie sein Sprec​her sagte​.​" Das ist doch der größte Humbuck. Ich sehe es schon kommen, wenn die Bundeswehr mit Maschinenpistolen und voll Geschützt eine friedliche Demo begleitet, wo doch momentan schon mind. 3 Polizisten pro Demoteilnehmer sind. Irgendwann wird wieder was eskalieren (auf Staatsseite) und da ist die Befugnis, die Bundeswehr einsetzen zu dürfen, einfach nicht zu rechtfertigen. Geschichte wiederholt sich eben immer wieder. Mal schauen, wann es wieder so weit ist. Wir sind immerhin schon auf einem "guten Weg" in die "richtige" Richtung. Ebenso bemerkenswert: dank der Bankenkrise ist diese Meldung nicht wirklich in den Medien diskutiert und behandelt worden. Absicht der Union und SPD, damit es keinen großen Widerstand bei ihrem Vorhaben gibt? Jo
9.10.08 12:39


mood: song: nüschts wetter: warm, nass

Dieser Eintrag dient nur einer kleinen Erinnerung: Undzwar eine kleine Erinnerung an alle Naziopfer, vor allem die, die heutzutage von den hirnlosen Idioten heimgesucht werden. Auch wenn die Massenmedien ein anderes Bild vermitteln - fast täglich gibt es rassistische Übergriffe. Eine Liste, wie groß das grob erfasste Ausmaß denn wirklich aussieht, könnt ihr hier (LINK) einsehen.

Durch die Vertuschung der Medien wird denen doch nur mehr Nährboden gegeben, um zuzuschlagen. Wir kriegen doch nur die richtig großen Dinge mit, wenn ein Deutscher mit dunkler Hautfarbe getötet wird oder eine Gruppe Ausländer brutalst gehetzt wird. Deswegen schweigt nicht, sagt es weiter und macht auf die vielen vertuschten Geschehnisse Aufmerksam! 

Jo

6.10.08 20:08


mood: song: grace slick & the great society - grimly forming wetter: kalt

 

Als ich gerade nach Videos einer super Band namens "Quarks" stöberte, fand ich zufälligerweise ein sehr unterhaltsames Video von der Sängerin. Ich frage mich, wie alt das ist. Aber sind die beiden nicht niedlich?

 

Jo

5.10.08 15:44


mood:   song: nina hagen - honigmann wetter: sonnig, bewölkt

 

 Wenn man in der Gesellschaft untergeht

 

 

jo

3.10.08 13:27


mood: song: spandau ballet - paint me down wetter: trist, eklig

Gestern Abend habe ich es doch mal gewagt, mir den Baader-Meinhof-Komplex im Kino anzuschauen. Ein essentieller Punkt, der im Film stört: Zwischen den Szenen gibt es öfter mal wichtige Dinge, die man nur als Leser weiß. Leute, die den Film nur so angucken, werden ihm schon direkt am Anfang nicht mehr richtig folgen können. Ebenso fehlen Daten. Ist das ganze innerhalb einer Woche passiert? Oder doch innerhalb von Jahren? 

Sind die ganzen Fakten auch wahr? Woher weiß Aust detallierte Dinge, obwohl er Baader und Co. nicht auf Schritt und Tritt verfolgt hat? Woher kommen die "neuen Erkenntnisse" am Ende des Films? Etwa von Boock? Sagt er als Zeuge und Ex-Mitglied auch wirklich das Richtige? Das internationale Untersuchungskomittee aus Ärzten und Ermittlern sagt zumindest in der Hinsicht Ulrike Meinhofs Tod etwas anderes als er oder der Zeuge, der den Regisseuren die Info für das Filmende weitergeleitet haben soll. Ebenso finde ich es nicht richtig, durch den Szenensprung ohne Zwischeninfos, die Isolationshaft Meinhofs zu verharmlosen. Der Schnitt und der Wechsel der Gefängnisse wird nicht sehr klar.

Eigentlich könnte ich noch viele weitere Punkte aufzählen. Die Analyse des Films beschäftigt mich seit gestern Abend doch sehr. Aber eines ist gut dargestellt: Die Skruppelosikeit sowohl auf Seiten des Staates als auch auf der Seite der raf.

Aber auch bei diesem Film gilt wieder: Misstraue den Medien (denn sie zeigen doch nur, was die Masse sehen will), und benutze den eigenen Verstand, recherechiere und bilde eine eigene Meinung.

 

Jo

 

1.10.08 19:37


mood: song: calvin harris - neon rocks wetter: sonnig, warm

So, dieses Wochenende durfte ich mal in die Welt der reichen, arroganten Snobs reinschnuppern beim Golfspielen. Hatten da was von der Firma aus und wir Mitarbeiter durften da auch hin. Das Essen war vorzüglich, es war nur der reinste Kulturschock für, sagen wir es mal ein wenig provokant, "die bürgerliche Mittelschicht und die Schichten darunter". Natürlich ist es ungewohnt, wenn die Kellner sofort angerannt kommen, sobald das Wasserglas leer ist, und es sofort auffüllen wollen (und dafür eine neue Flasche anbrechen, obwohl die vorig-angebrochene noch zu 3/4 voll war!). Natürlich ist es ungewohnt, wenn die besser betuchteren Leute einen anstarren und mustern und das mit einem leicht-arroganten Blick. Es gab da einige nette Ausnahmen, aber ansonsten war ich wirklich angewidert. Ich will mich an solche Verhältnisse auch nicht gewöhnen. Eine gewisse Absicherung im Leben zu haben, ist gut, aber der Geist des verschwenderischen Konsums, der Dekadenz, ist gar nicht meins. Zum Glück! Es gibt Leute, die brauchen das Verschwendete viel eher als man selbst, aber einige werden es auch nie begreifen.

Jo

28.9.08 13:19


 mood: song: tco - reel life wetter: bewölkt, regnerisch

 

Eine echt geile Karre, die ich letzt entdeckt habe. Ich verstehe einfach nicht, warum die Automobilfirmen die neue Technik nicht in alte Gehäuse einbauen kann. Anstelle neue, hässliche Sachen zu entwerfen, sollten die mal lieber auf die alten, stilvolleren Modelle zurückgreifen.

 Heute ist echt ein übler Tag. Null-Bock-Stimmung überall wo man hinsieht. Alle fertig und müde. Wochenende.

Jo

23.9.08 19:05


mood: song: de-phazz - waste of words wetter: frisch, sonnig

Es gibt so viele Arten, das Leben später zu gestalten, sofern man genug Geld hat. Grace Slick's Nase und ich haben schon mindestens 5 verschiedene imaginäre Projekte am Laufen. Sofern wir denn genug Geld haben werden. Will uns denn niemand sponsern? Wir versprechen auch, die Kunst und Kultur des Landes ausgiebig zu fördern :D Interesse? ;D

 

Jo

21.9.08 12:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de